blauer hafen
t: köster m: raulf

blauer hafen
ich seh dich im dämmerlicht
und die see ist so schwer
und sie stöhnt in meinem blut
verlier dich nicht


unsinkbares boot
immer lockt ein horizont
und das ziel war die nacht
das leben war blond
die zukunft war blass
altklug, naiv, salzig und süss
der kuss und der streit
und es gab sie schon damals
tage, die ausseh’n und schmecken wie wirklichkeit


blauer hafen
ich seh dich im dämmerlicht
und die see ist so schwer
und sie stöhnt in meinem blut
verlier dich nicht

blauer hafen
den der wind mir verspricht
und die see ist so schwer
und sie fleht in meinem blut
verlier dich nicht


trotzig und scheu, blutig und sanft
der kuss und der streit
und es gab sie schon damals,
menschen, die ausseh’n und klingen wie wirklichkeit


blauer hafen
ich seh dich im dämmerlicht
und die see ist so schwer
und sie stöhnt in meinem blut
verlier dich nicht

blauer hafen
den der wind mir verspricht
und die see ist so schwer
und sie summt in meinem blut
verlier dich nicht
verlier mich nicht

 
  • jeder hund hat seinen tag

  • logischer standpunkt

  • nie getanzt

  • perlentaucher

  • blauer hafen

  • morgenmond

  • flaschenpost

  • zeit (time)

  • alles ist neu

  • jägerlatein

  • oktober

  • misanthrop

  • fliegen

  • blödgeküsst

  • vampirgefühl

  • wenn es nach mir ging

  • eine frage der zeit

  • jazz

  • wenn die nacht zu ende geht

  • bleib hier

  • es regnet fisch

  • ermesse-spielraum

  • egalwalzer

  • so fern

  • werktag

  • lebenslang

  • zufall

  • bernsteinfliegentraum

  • mädchen

  • federleicht

  • hippiemusik (abi '06)

  •